Geschichte und Fakten

1146 tritt der Name Affoltern i.E. erstmals in Erscheinung. Das Wort Affoltern stammt aus dem althochdeutschen affoltera, apfolter, und bedeutet "Apfelbaum" oder "bei den Apfelbäumen".

Das heutige Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von rund 11,5 Quadratkilometern, davon ist rund 1/5 mit Wald bewachsen. Affoltern ist eine von 39 Gemeinden des Verwaltungskreises Emmental und besteht aus den drei Hauptweilern Affoltern, Weier und Häusernmoos. Weiter gehören teilweise die Ortsweiler Kaltacker und Schmidigen-Mühleweg zu Affoltern. Der höchste Punkt befindet sich auf der Lueg (887 m ü.M.).

Nennenswert ist auch die eigene Wasserquelle, welche sich im Ortsteil Sackgraben befindet und zugleich der tiefste Punkt der Gemeinde ist. 

Anzahl Einwohner : ca. 1'100 Personen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.